• Isabel (engineerwife)

Nu plusta Dir ma nich so uff!

Hulda Gold ist eine echte Berliner Pflanze! Mit viel Ehrgeiz tritt sie ihre Stelle als Hebamme in der neuen Frauenklinik in Berlin Mitte an. Seit ihrer Zeit als freiberufliche Geburtshelferin – oft in den ärmsten Viertel der Gegend – kann sie anpacken, Blut sehen und vor allem Babys auf die Welt helfen. Man stelle sich ihre Überraschung vor, als sie erfährt, dass sie in der Klinik eher Handlangerdienste leisten darf und die Götter in Weiß im Mittelpunkt der Geburten stehen! Doch dann kommt es während einer Geburt zu Komplikationen mit Todesfolge und Hulda hat schnell das Gefühl, dass hier irgendwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann. In altbekannter Manier steckt sie ihre Nase vielleicht ein wenig zu tief in anderer Leute Affären … Auch ihr Freund Karl hat wieder ein paar Tote zu beklagen und muss sich auf die Spur eines Mörders begeben, der im homophilen Milieu sein Unwesen treibt. Beide sind beruflich also mehr als eingespannt, doch auf privater Ebene scheint es zwischen den Zweien nicht ganz so harmonisch zuzugehen. Sind die Tage ihrer Beziehung gezählt?

Also, das war ja in meinen Augen mal wieder ganz erste Sahne! Hulda Gold – zum Leben erweckt durch die wunderbare Schauspielerin und Hörbuchsprecherin Anna Thalbach - hat mich doch mal ganz locker um hundert Jahre in die Vergangenheit katapultiert. Ich habe sie gespürt, die Stimmung, die einerseits neuen Aufschwung verspricht und anderseits aber auch die ersten Schatten einer neuen Denkweise wirft. Das Thema „jüdisch sein“ wird negativ behaftet und leider wissen wir heute ja wohin das führen wird. Dennoch konnte ich auch entspannen und mit mit Hulda und dem sympathischen Assistenzarzt ein paar Cocktails gönnen und ein Tänzchen wagen. Ein toller Ausflug ins Berlin der Zwanziger Jahre bekommt von mir wieder mal eine absolute Hörempfehlung. Ein halbes Sternchen ziehe ich ab für die Geschichte rund um Karl, der mit seinem Kriminalfall unverdient in den Hintergrund treten musste. Hier hätte mich mir noch ein bisschen mehr Tiefe gewünscht. Ich vergebe diesmal 4,5 von 5 Sternen und freue mich schon riesig darauf zu erfahren, wie es mit Hulda weitergehen wird.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Melde dich gleich an ...

Schön, dass du dabei bist!