• Isabel (engineerwife)

Das Leben ist kein Wunschkonzert ...

Ach, was war das für eine Wiedersehensfreude mit Fräulein Hulda Gold, die mal wieder in ihrer Rolle als Hebamme brillierte! Schwangere Frauen, wohin das Auge schaut, doch nicht alle freuen sich auch über das Babyglück. Aber für Hulda ist keine dieser Aufgaben zu schwer und sie ist sich für nichts zu schade. Mit ihrem Urberliner Charme „kriegt sie dit schon jebacken.“ Umso komplexer entwickelt sich ihr Privatleben. Immer wieder nagen Zweifel an ihr, ob sie der reichen Familie Wenckow gewachsen ist und ob sie ihren Johann auch wirklich so liebt, dass es ein ganzes Leben halten könnte. Auch ihr Vater, der Künstler Benjamin Gold, hat diesmal einen spektakulären Auftritt aber eine richtige Vaterrolle kann er für seine Tochter nicht wirklich einnehmen. So fühlt sich Hulda von Selbstzweifeln geplagt bis ihr schließlich ein tragisches Ereignis eine schwere Entscheidung aus den Händen reißt …

Einfach nur großartig! Wie immer fühlt man sich beim Hören unverzüglich um hundert Jahre zurückversetzt in die Goldenen Zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Natürlich trägt Anna Thalbach, ihres Zeichens die Frau, die Hulda und all den anderen Charakteren ihre unverkennbare Stimme verleiht, ein nicht unbedeutenden Teil dazu bei. Ein wahrer Hörgenuss, der einen alles drumherum vergessen lässt. Ich vergebe natürlich auch für diesen vierten Teil der Gold Reihe dicke, fette fünf von fünf Sternen und spreche eine absolute Hörempfehlung aus. Einfach knorke diese Kombination … ;)


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Melde dich gleich an ...

Schön, dass du dabei bist!